Letztes Update am Do, 09.05.2019 13:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Elektromobilität

Tiroler E-Carsharing-Anbieter vernetzen Standorte

Nutzer von „FLUGS“ und „floMOBIL“ sind ab 1. Mai über eine gemeinsame App buchbar. In Zukunft sollen alle E-Carsharing-Angebot in Tirol über den VVT vernetzt werden.

E-Car-Sharing-System Flugs aus Osttirol vernetzt sich mit dem Flo MOBIL der Wörgler Stadtwerke.
.

© OblasserE-Car-Sharing-System Flugs aus Osttirol vernetzt sich mit dem Flo MOBIL der Wörgler Stadtwerke. .



Innsbruck — „ FLUGS" in Osttirol und „floMOBIL" in Wörgl sind die zwei größten Anbieter für E-Carsharing in Tirol. Allerdings war für die FLUGS- und floMOBIL-Kunden die Nutzung von E-Carsharings bisher häufig mühsam und verwirrend. Der Grund: verschiedene Zugangskarten, Anmeldeprozesse und Preismodelle. Daher entschlossen sich nun die zwei E-Carsharing-Anbieter zu einer Zusammenarbeit. So wurden die beiden Standort mit 1. Mai miteinander vernetzt und sind nun für alle bestehenden und neuen Kunden über eine gemeinsame APP nutzbar.

„Die Vernetzung von FLUGS und floMOBIL ist sehr wichtig, trägt aktiv dazu bei, unsere Vision Tirol 2050' zu stärken, und bringt eine herzeigbare Verbesserung des Tiroler Mobilitätsangebotes", betont LHStvin Felipe in einer Aussendung am Donnerstag. Diese Kooperation sei ein wichtiger Meilenstein. Ein nächster wichtiger Schritt sei die Bündelung der Angebote aller E-Carsharing-Betreibe beim Verkehrsverbund Tirol (VVT).

Angebot tirolweit verknüpfen

Dies könne nur durch Kooperation mit den Tiroler Gemeinden, den Tourismusregionen, den Unternehmen, den E-Carsharing-Anbieter und eben dem VVT ermöglicht werden. So soll die Einbindung in die Beauskunftung und das Tarifsystem des öffentlichen Verkehrs das Nutzen verschiedener Mobilitätsangebote unkompliziert möglich machen.

„FLUGS ist gerade in den letzten zwei Jahren gewachsen. Es ist daher die logische Konsequenz, Schritte in Richtung Zukunft zu unternehmen", sagt Jürgen Trutschnig, Geschäftsführer der Regionalenergie Osttirol. Durch die Kooperation wolle "FLUGS" gemeinsam mit den Stadtwerken Wögl GmbH als Betrieber von „floMOBIL" ein leistungsstarkes und alltagstaugliches Angebot. Und das könne nur durch Zusammenarbeit und Standardisierung gelingen. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

HIntergrund:

FLUGS begann mit einer Idee während des Prozesses „Vordenken für Osttirol", wurde dann durch den Verein „Energie-Impulse Osttirol" ehrenamtlich umgesetzt und schließlich von der Regionalenergie Osttirol als Träger kontinuierlich ausgebaut.

floMOBIL wurde von den Stadwerken Wörgl gegründet und ist bereits in vielen Tiroler Gemeinden nutzbar.

Derzeit wird im Hintergrund noch einem Angebot gearbeitet, das alle E-Carsharing-Anbieter in Tirol in das Ticket-System des Verkehrsverbundes Tirol (VVT) einbindet. Wann diese effektiv umgesetzt wird ist derzeit noch offen.