Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 24.05.2019


Bezirk Reutte

“Erlebniswelt Baustelle“: Junge Handwerker angeworben

Die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache.

© TscholDie Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache.



Im Auftrag der Landesinnungen der Tiroler Bauwirtschaft und der Wirtschaftskammer tourt die „Erlebniswelt Baustelle", ein Projekt mit dem Ziel, Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren die Berufe am Bau näherzubringen, durch Tirol. Am Dienstag und Mittwoch machte das Projekt zum vierten Mal Station in Reutte.

400 Volks- und Mittelschüler erfuhren dabei nicht nur Wissenswertes rund um die Berufe am Bau, sondern durften diese auch gleich vor Ort ausprobieren. 16 Stationen luden zum Mitmachen und Ausprobieren ein. „Zu beobachten ist, dass Kinder nicht mehr mit Hammer oder Säge aufwachsen. Die bauen keine Baumhäuser mehr. Oft haben sie hier bei uns erstmals Werkzeug in der Hand", weiß WK-Bezirksstellenleiter Wolfgang Winkler. Umso wichtiger sei es, Kinder möglichst früh fürs Handwerk zu begeistern.

Zwei Tage lang wurden Fliesen verlegt, ein Dachstuhl gebaut, es wurde sich als Maurer, Spengler, Dachdecker, Installateur, Gärtner, Elektrotechniker oder Glaser versucht. Und das ganz nah an der Praxis, denn auch dem schlechten Wetter wurde getrotzt. „Wetterschicht gibt's ja auch im Arbeitsleben kaum mehr", so Winkler. (fasi)

Die Kinder hatten sichtlich Spaß.
Die Kinder hatten sichtlich Spaß.
- Tschol