Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 06.06.2019


Bezirk Kitzbühel

TVB PillerseeTal setzt auf Events und Mobilität

Mit drei Großveranstaltungen geht das Pillerseetal in den Sommer. Großes Augenmerk wird auf Gäste gelegt, die ohne Auto anreisen.

Am 22. Juni um neun Uhr erfolgt der Startschuss zum Stoabergmarsch24. Rund 50 Kilometer liegen vor den Teilnehmern.

© Petra AstnerAm 22. Juni um neun Uhr erfolgt der Startschuss zum Stoabergmarsch24. Rund 50 Kilometer liegen vor den Teilnehmern.



Von Michael Mader

Fieberbrunn – Nach zweieinhalb Jahren „Amtszeit“ zieht der neue Geschäftsführer des TVB PillerseeTal, Armin Kuen, gemeinsam mit Obfrau Bettina Geisl eine positive Zwischenbilanz bzgl. der Regionsentwicklung. Mit der Erhöhung der Kurtaxe auf nunmehr 2,80 Euro bewältigten Vorstand und Geschäftsführung nicht nur eine der größten Herausforderungen, sondern legten damit den Grundstein für die langfristige Attraktivität und das Bestehen am Markt. Knapp eine dreiviertel Million Euro mehr stehen nun zur Verfügung, heißt es seitens des TVB.

Das Geld wird unter anderem in wichtige Infrastrukturprojekte gesteckt: Bereits in zwei Wochen wird in Hochfilzen der Biathlon-WM-Pfad eröffnet – ein familientauglicher Rundweg mit 16 Stationen, der erwandert oder auch erradelt werden kann. Finanziert vom TVB, der Gemeinde und aus dem EU-Leaderprogramm.

David Rudolf von Salewa sowie Johann Eder, Bettina Geisl und Armin Kuen (v. l.) vom TVB Fieberbrunn präsentierten die Sommerthemen.
David Rudolf von Salewa sowie Johann Eder, Bettina Geisl und Armin Kuen (v. l.) vom TVB Fieberbrunn präsentierten die Sommerthemen.
- Michael Mader

Im Spätsommer soll dann der Glockenthemenweg in Waidring eröffnet werden und ganz intensiv arbeitet der TVB an einem Familienabenteuerspiel für das Pillerseetal. Familien müssen mit einer Schatzkarte Rätsel rund um den „Steinbergkönig“ lösen. Kuen glaubt, dass das moderne „Escape-Spiel“ eines der Hauptthemen im Sommer werden wird.

Weiter ausgebaut wurde auch das Mobilitätsprogramm: Mit der Einführung der Gästekarte als Fahrkarte für Zug und Bus hätten die vier Regionen der Kitzbüheler Alpen Marketing GmbH eine Vorreiterrolle in Sachen Mobilität eingenommen. Durch die elektronische Gästekarte können auch verschiedenste Leistungen aufgebucht werden und der TVB PillerseeTal geht noch einen Schritt weiter: Sowohl Gästen als auch Einheimischen steht heuer für die Spiel- und Erlebnisnächte in Waidring, die Bummelnächte in Fieberbrunn und beim Seeleuchten in St. Ulrich am Pillersee ein kostenloser Shuttlebus zur Verfügung.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Aber auch an sportlichen Veranstaltungen mangelt es in der Region nicht: Von 14. bis 16. Juni geht das mittlerweile dreitägige Kletterfestival „ROCKdays“ mit zahlreichen kostenlosen Workshops über die Bühne. Neu wird der heurige Wettkampfteil der „ROCKdays“ gestaltet: Beim neu konzipierten „ROCKwarrior“ samstags am Pillersee können alle Kletterfans auf einer speziell nach dem Vorbild von Ninja-Warriors-Parcours konzipierten Anlage aus Holzelementen, Seilen und Steinen gegeneinander antreten.

Weiter geht es dann am 22. Juni mit dem Stoabergmarsch24, der 24-Stunden-Wanderung zwischen Tirol und Salzburg mit Hauptsponsor Salewa.

Von 8. bis 10. August greift man mit dem KAT100 nach der Krone in der österreichischen Trailrunning-Szene. 100 Meilen bzw. 166 Kilometer sind zu bewältigen – gleichzeitig ein 6-Punkte-Qualifikationsrennen für den Ultra Trail Du Mont Blanc (UTMB).