Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 14.08.2019


Bezirk Kitzbühel

Neuer Weg verbindet zwei Bike-Trails in Kitzbühel miteinander

Auf vielfachen Wunsch hat die Bergbahn Kitzbühel eine Verbindung für Mountainbiker vom Hahnenkamm- zum Fleckalm-Trail geschaffen.

null

© Bergbahn Kitzbühel



Kitzbühel – Seit der offiziellen Eröffnung des Hahnenkamm-Bike-Trails Anfang Juli wurde seitens der Biker immer häufiger der Wunsch einer Verbindung zwischen dem Hahnenkamm- und dem Fleckalm-Trail geäußert.

Die Bergbahn Kitzbühel setzte, initiativ unterstützt vom Ortsausschuss Kirchberg des Tourismusverband Kitzbüheler Alpen Brixental, innerhalb von einem Monat eine neue Bike-Verbindung zwischen dem Hahnenkamm- und dem Fleckalm-Trail um. Möglich wurde dies durch das ausgezeichnete Verhältnis der Bergbahn Kitzbühel mit den Mitgliedern der Agrargemeinschaft Fleck Alpe. Dass gerade in diesem Bereich Bauarbeiten im Zuge der Errichtung der Fleckalmbahn Neu vonstattengehen, kam den Errichtern ebenfalls zugute. Zwischen den Grundeigentümern, dem Technikerteam der Bergbahn und Vertretern vom Kirchberger Ortsausschuss des Tourismusverbands konnte eine natur- und landschaftsschonende Wegvariante definiert werden. Der Weg verläuft auf einem landwirtschaftlichen Gülle- und Viehtriebweg. Dadurch konnten mit geringfügigem Aufwand die sicherheits- und qualitätsmäßigen Anforderungen an einen alpinen Bikeweg schnell erfüllt werden.

Die Bikeverbindung führt auf bestehenden Wegen von der Hahnenkammbahn-Bergstation vorbei an der Walde-Bergstation zur St. Bernhardskapelle rechts abzweigend in Richtung Fleckhochalmen und nach ca. 450 Metern links abzweigend in den knapp 600 Meter langen, bestens adaptierten Verbindungsweg in Richtung Ochs­alm-Lift und mündet knapp unterhalb des Starts in den Fleckalm-Trail.

Von der Bergstation der Fleckalmbahn Neu kommend ist der Start des Hahnenkamm-Trails gut auf dem bestehenden Wegenetz erreichbar. Durch die neue Verbindung können beide Trails, Hahnenkamm- und Fleckalm-Trail, in voller Länge mit jeweils mehr als sieben Kilometern genossen werden.

Sepp Burger, Vorstandsvorsitzender der Bergbahn AG Kitzbühel, bedankt sich bei allen Beteiligten: „Mir ist es immer wichtig, Kundenwünsche so rasch wie möglich umzusetzen. Dass dies wie beim neuen Verbindungsweg durch geringfügige Adaptierungen einer bestehenden Weginfrastruktur so schnell, natur- und landschaftsschonend sowie kostensparend möglich war, ist besonders erfreulich.“

Die Querverbindung ist haftungstechnisch durch die vertragliche Vereinbarung zwischen Agrargemeinschaft Fleckalpe und TVB Kitzbüheler Alpen Brixental, Ortsausschuss Kirchberg, im Rahmen des Tiroler Mountainbike-Modells abgesichert. Durch den neuen Verbindungsweg Hahnenkamm- und Fleckalm-Trail stehen den Bikern vier interessante Trails (die zuvor genannten sowie der Lisi-Osl-Trail und der Gaisberg-Trail) mit einer Gesamtlänge von 18,6 Kilometern und 2750 Höhenmeter zur Verfügung. Der Verbindungsweg ist allerdings aufgrund der Bautätigkeit bei der Fleckalmbahn Neu in dieser Saison jeweils nur sonntags befahrbar. (mm, TT)