Letztes Update am Mi, 21.08.2019 14:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Reutte

Betreiberin der Ammerwald Alm in Reutte schlittert in Insolvenz

Hinsichtlich Insolvenzursachen, Vermögen und Schulden liegen auf Grund eines Gläubigerantrags keine konkreten Angaben vor. Die Betreiberin der Alm dürfte schon länger in Schwierigkeiten stecken.

Symbolfoto.

© Erwin WodickaSymbolfoto.



Reutte – Über das Vermögen von Marion Seidl, Betreiberin der Ammerwald Alm in Reutte wurde am Mittwoch ein Konkursverfahren eröffnet.

Hinsichtlich der Insolvenzursachen, Vermögen und Schulden liegen laut dem Gläubigerschutzverband KSV 1870 auf Grund eines Gläubigerantrags keine konkreten Angaben vor.

In den letzten Monaten vor der nunmehrigen Insolvenzeröffnung seien Gläubiger häufig gezwungen gewesen, ihre Forderungen gegen die Schuldnerin gerichtlich geltend zu machen. Bereits in den Jahren 2015 und 2017 habe es Insolvenzeröffnungsanträge gegen die Schuldnerin gegeben, die allerdings nicht zu einem eröffneten Verfahren geführt hätten.

Die Ammerwald Alm, kurz hinter dem Hotel Ammerwald gelegen, gehört eigentlich der Marktgemeinde Reutte. Die Nutzungsrechte hat allerdings die Agrargemeinschaft, sie tritt auch als Verpächter auf. Erst 2017 wurde die Alm für 500.000 Euro saniert und gleichzeit erweitert. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.