Letztes Update am Do, 22.08.2019 11:49

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Osttirol

3,5 Millionen Euro Schulden: Aktivhotel Auer in Obertilliach insolvent

Das Vier-Sterne-Hotel Auer in Obertilliach hat Verbindlichkeiten von 3,5 Millionen Euro. Nun zog der Betreiber die Reißleine und stellte einen Insolvenzantrag.

Symbolfoto

© Erwin Wodicka - wodicka@aon.atSymbolfoto



Obertilliach – Das Aktivhotel Auer in Obertilliach ist pleite. Nachdem in den letzten Jahren große Investitionen getätigt wurden zog der Betreiber nun die Reißleine, da nach eigenen Angaben die wirtschaftlichen Ergebnisse nicht ausreichend gewesen seien, um die aufgelaufenen Kreditverbindlichkeiten in einem realistischen Zeitrahmen rückführen zu können. Laut dem Schuldner hat der Betrieb 3,5 Millionen Euro Verbindlichkeiten, davon rund drei Millionen allein bei Banken. Mit eine Grund für diese Insolvenz dürfte gewesen sein, dass die Investitionen ohne ein detailliert ausgearbeitetes Finanzierungskonzept erfolgten.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

In den letzten Jahren war, den Angaben des Gläubigerschutzuverbandes KSV 1870 zufolge, eine Vielzahl von Gläubigern gezwungen, ihre Forderungen gerichtlich gegen den Schuldner zu betreiben. Sohin sei dieses Insolvenzverfahren für den KSV wenig überraschend gekommen. Der Schuldner habe bereits den Gläubigern einen Sanierungsplan vorgelegt. Demnach sollen die Gläubiger eine Quote in Höhe von 20 Prozent erhalten. Es handelt sich dabei um die gesetzlich geforderte Mindestquote. Der KSV werde überprüfen, ob dieses Angebot angemessen und finanzierbar ist. (TT.com)