Letztes Update am Fr, 23.08.2019 13:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Telefonschwindel

RTR warnt vor betrügerischen Anrufen mit Vorwahl „+699“

Derzeit häufen sich Versuche von Telefonschwindel durch vermeintliche Support-Mitarbeiter. Bei solchen Scam-Anrufen geht es darum, nutzlose Software zu verkaufen oder den Computer zu kapern.

Symbolfoto.

© iStockSymbolfoto.



Wien — Die Rundfunk und Telekom Regulierungs RTR warnt vor angeblichen Support-Anrufen eines Software-Unternehmens. So würden die Nummern +43 699 107 451 80 und +43 699 107 451 87 derzeit vermehrt für Scam-Anrufe verwendet, so die RTR in einer Aussendung am Freitag.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Bei solchen Scam-Anrufen, also Telefonschwindel, gehe es darum, nutzlose Software zu verkaufen oder den Computer zu kapern und für die Freigabe Geld zu erpressen. „Daher raten wir am besten dazu aufzulegen, wenn jemand anruft, der sich als Mitarbeiter eines Software-Unternehmens ausgibt", so Telekom-Regulator Klaus Steinmaurer. Die Behörde rät bei solchen Anrufen sofort aufzulegen bzw. diese Nummern vorsorglich auf dem Handy-Betriebssystem zu blockieren.

Dem betroffenen Betreiber seien keine Vorwürfe zu machen. Es sei technisch möglich, eine andere Nummer am Display anzeigen zu lassen, als jene, von dem der Anruf tatsächlich kommt. „Das ist so wie bei einem Brief. Hier kann ich auch jeden beliebigen Absender raufschreiben", erklärt Steinmaurer. (TT.com)