Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 25.09.2019


Bezirk Imst

24 Wohnungen bis Anfang 2020 im Platzl in Umhausen

Die NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (l.) und Markus Pollo (r.) besuchten mit dem Umhauser Bürgermeister Jakob Wolf sowie mit Architekt Manfred König (2. v. r.) die Baustelle in Umhausen.

© PraxmarerDie NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (l.) und Markus Pollo (r.) besuchten mit dem Umhauser Bürgermeister Jakob Wolf sowie mit Architekt Manfred König (2. v. r.) die Baustelle in Umhausen.



Die Neue Heimat Tirol (NHT) errichtet im Umhauser Ortsteil „Platzl" eine neue Wohnanlage mit 24 Mietkaufwohnungen. Das Gebäude samt Tiefgarage mit 38 Abstellplätzen soll bis Anfang 2020 fertiggestellt werden. Die Baukosten belaufen sich auf rund 4,5 Millionen Euro. Darüber hinaus befindet sich ein weiterer Abschnitt mit zwölf zusätzlichen Wohnungen in Planung.

Der Startschuss dafür fällt voraussichtlich noch am Jahresende. Insgesamt werden am Standort 36 Wohnungen im NHT-Passivhausstandard realisiert, wofür eine Summe von 6,8 Millionen Euro investiert wird. Für die Wärmeversorgung der Anlage soll eine Pellets-Anlage genutzt werden. „Wir haben immer mit den Baukosten zu kämpfen", definiert NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner den drückenden finanziellen Schuh als allgegenwärtige Herausforderung.

Jakob Wolf, Umhauser Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der NHT, wies im Rahmen der Firstfeier auf die Wichtigkeit hin, neben leistbaren Wohnmöglichkeiten auch begleitende Infrastruktur zu schaffen. Neben Grün- und Erholungsflächen ist auch ein Kinderspielplatz geplant. Die Pläne für die neue Anlage stammen von der Architekturhalle Telfs. (prax)




Kommentieren


Schlagworte