Letztes Update am Sa, 05.10.2019 07:11

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bildergalerie

Zehntausende stürmten wieder zur Innsbrucker Einkaufsnacht

Einmal mehr lockte die Innsbrucker Shopping Night am Freitagabend Zehntausende Besucher in die Landeshauptstadt. Die Geschäfte trotzten dem schlechten Wetter und freuten sich über gute Umsätze. Auch die Gastronomie wurde bis spät in den Abend regelrecht gestürmt.

Wetterbedingt zog es die meisten Schnäppchenjäger in die Einkaufszentren. Mehr Eindrücke der 9. Shoppingnacht finden Sie in der Bildergalerie.

© TT/Rudy De MoorWetterbedingt zog es die meisten Schnäppchenjäger in die Einkaufszentren. Mehr Eindrücke der 9. Shoppingnacht finden Sie in der Bildergalerie.



Innsbruck – Die kühlen Temperaturen unter zehn Grad taten der Einkaufslust nur wenig Abbruch. Auch am Freitag wurde die Shopping Night voll ausgekostet. Zehntausende nutzten die Gelegenheit, um bis 23 Uhr durch die Stadt zu flanieren und in einem der mehr als 500 teilnehmenden Handelsbetriebe einzukaufen. Neben den Geschäften in der Innen- und Altstadt öffneten auch die großen Einkaufszentren Dez und Sillpark sowie Einzelhändler in den angrenzenden Stadtteilen ihre Pforten zu nächtlicher Stunde.

Sowohl drinnen als auch draußen gab es viel zu bestaunen.
Sowohl drinnen als auch draußen gab es viel zu bestaunen.
- TT/Rudy De Moor

Bernhard Vettorazzi, Geschäftsführer des Stadtmarketing Innsbruck, zog am Abend ein erstes positives Resümee: „Wir sind zufrieden. Das Wetter war natürlich nicht so ideal wie in den vergangenen Jahren, aber davon haben die Einkaufszentren profitiert, weil sich die Leute eher dort zum Shoppen aufgehalten haben“, sagte er. Die 85.000 Besucher aus dem Vorjahr werde man vermutlich nicht ganz erreichen, „aber die vollen Tiefgaragen sind schon ein Indikator dafür, dass die Frequenz wieder hoch war“.

Abseits des Einkaufserlebnisses unterhielten zahlreiche so genannte „Walking Acts“ und Straßenkünstler die Besucher. Das Motto lautete „Zeitreise“. Auch Innsbrucks Gastronomieszene wartete bei der neunten Auflage von „innsbruck@night“ mit einem besonderen Angebot auf. Die Markthalle wurde zum kulinarischen Zentrum. Darüber hinaus sorgte ein spezieller Kunsthandwerksmarkt in der Riesengasse in der Altstadt für kreatives Flair. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.