Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 29.10.2019


Bezirk Reutte

Jede Menge Deckel passten in Reutte auf die Töpfe

Jeweils 15 Minuten standen zur Verfügung, um das eigene Unternehmen vorzustellen und das Gegenüber kennen zu lernen.

© MIttermayr HelmutJeweils 15 Minuten standen zur Verfügung, um das eigene Unternehmen vorzustellen und das Gegenüber kennen zu lernen.



Freitagabend ging in der Wirtschaftskammer Reutte eine besondere Form des „Speed-Datings" über die Bühne. „Die Geschäftskontaktmesse ,Topf sucht Deckel' hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen. Über 100 Unternehmerinnen und Unternehmer sind gekommen, die Hälfte aus dem Allgäu", erklärt WK-Leiter Wolfgang Winkler. Mit den Kooperationspartnern Industrie- und Handelskammer Schwaben und der Allgäu GmbH wurde ein Marktplatz geschaffen, auf dem sich Selbstständige austauschen konnten.

„Die Organisation war transparent, der Ablauf straff organisiert und den ganzen Pomp und das Trara rundherum haben wir weggelassen", betonte WK-Bezirksobmann Christian Strigl. Alle Teilnehmer bekamen im Vorfeld eine Liste zugestellt, aus der sie sich Gesprächspartner aussuchen konnten. Die Zeit für die Dialoge betrug 15 Minuten. Mehrere Wechsel waren möglich und wurden genutzt.

„Ohne Erwartungen hineinzugehen und mit genialem Ergebnis rauszugehen, das war ,Topf sucht Deckel'. Ich hatte großen Spaß und Freude an den einzelnen Gesprächen", sagt Manfred Saurer von Holzbau Saurer GmbH aus Höfen. Auch Michael Hold, Vorstand der Elektrizitätswerke Reutte AG, zeigte sich begeistert: „Es war sehr intensiv. Ich hatte den ganzen Abend lang ohne Pause Gesprächspartner an meinem Tisch. Ich bin mir sicher, dass wir als EW Reutte mit dem einen oder anderen weiter in Kontakt bleiben." (hm)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.