Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 06.11.2019


Osttirol

Lienzer Stadtmarkt erscheint ab dem Frühjahr in neuem Licht

Zum 20-Jahr-Jubiläum 2020 putzt sich der Lienzer Stadtmarkt heraus: mit spezieller Produktbeleuchtung, wie sie nur Supermärkte haben.

104-mal pro Jahr öffnet der Lienzer Stadtmarkt seine Stände in der Messinggasse. Zu kaufen gibt es Fleisch, Obst, Gemüse, Käse, Schnaps, Brot und andere regionale Produkte.

© Profer & Partner104-mal pro Jahr öffnet der Lienzer Stadtmarkt seine Stände in der Messinggasse. Zu kaufen gibt es Fleisch, Obst, Gemüse, Käse, Schnaps, Brot und andere regionale Produkte.



Von Catharina Oblasser

Lienz – Im kommenden Frühling wird der Lienzer Stadtmarkt 20 Jahre alt. Das soll gebührend gefeiert werden, und die Vorbereitungen dafür haben bereits begonnen. „Wir schaffen neue Verkaufsfahrzeuge an, zum Teil neue Stände und auch neue Planen“, schildert der ÖVP-Landtagsabgeordnete Hermann Kuenz, der zugleich Obmann des Vereins Stadtmarkt ist. Eine weitere Neuerung soll die Atmosphäre beim Einkaufen verbessern: spezielle Beleuchtung, die auf jede einzelne Produktgruppe zugeschnitten ist und die Fleischwaren, den Käse oder das Gemüse in besonders appetitlichem Licht erscheinen lässt. Pro Stand braucht man mehrere Lampen, hergestellt werden sie von einer heimischen Elektrofirma.

„In Supermärkten ist das schon länger üblich“, erklärt Oskar Januschke, Leiter des Lienzer Stadtmarketings. „Aber bei Frischemärkten wie bei unserem ist es neu und hoch professionell.“ Wer nichts von der Spezialbeleuchtung weiß, wird sie gar nicht bemerken, doch sie sorgt dafür, dass zum Beispiel das Fleisch nicht grau wirkt, sondern schön rötlich. Der Hersteller kümmert sich darum, dass die Lampen auch im Freien im Winter funktionieren. Das kostet entsprechend viel.

„Für die 17 Marktstände rechnen wir mit Kosten von mehr als 30.000 Euro“, meint Obmann Kuenz. Zählt man die Aufwendungen für neue Stände, Planen und Fahrzeuge dazu, beläuft sich die Investition auf rund 150.000 Euro. Das Land Tirol hat in der gestrigen Regierungssitzung eine Förderung für das Projekt „Qualitätssicherung Stadtmarkt Lienz“ beschlossen, nun kann mit den Maßnahmen begonnen werden. Kuenz hofft auf eine Förderhöhe von 50 Prozent. Die Farben Weiß/Gelb und das bekannte Logo sollen nicht verändert werden. „Rechtzeitig zum 20. Geburtstag des Stadtmarktes im nächsten Frühjahr wollen wir mit allem fertig sein“, so der Obmann. „Dann können wir uns taufrisch präsentieren.“

Der Markt in der Messinggasse hat jeden Freitag und Samstag geöffnet, also insgesamt an 104 Tagen pro Jahr. Verkauft werden frische Produkte von Herstellern aus der Region. „Wir sind stolz auf die Kontinuität, die wir seit 20 Jahren haben“, sagt Marketing-Experte Januschke. „Auch bei den Standlern gibt es keine große Fluktuation, es läuft alles gut.“ Das sei nicht selbstverständlich.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.