Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 16.11.2019


Exklusiv

Standortfrage: Sandoz-Umbau betrifft 600 Mitarbeiter

Sandoz-Chefs erhöhen Druck für Internationale Schule, LH Platter sagt Unterstützung zu. 600 Mitarbeiter bis 2021 von Job-Verschiebungen betroffen, Mitarbeiterzahl soll aber konstant bleiben. 200 bereits intern mit neuem Job.

Trotz der Job-Umwälzungen will Sandoz an den Tiroler Standorten die Mitarbeiterzahl konstant halten.

© NovartisTrotz der Job-Umwälzungen will Sandoz an den Tiroler Standorten die Mitarbeiterzahl konstant halten.



Von M. Strozzi, A.Vahrner

Kundl, Schaftenau – Mit mehr als 4000 Mitarbeitern gehört Novartis in Tirol mit den zu seiner Sandoz-Tochter zählenden Standorten Kundl und Schaftenau zu den größten privaten Arbeitgebern des Landes. Mitarbeiter aus mehr als 50 Nationen beschäftigt der internationale Pharmakonzern in Tirol. Die Suche nach qualifizierten Mitarbeitern aus anderen EU-Ländern gestalte sich aber zunehmend schwierig, warnen die seit heuer amtierenden Sandoz-Chefs Michael Kocher und Mario Riesner im TT-Gespräch.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden