Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 02.12.2019


Kufstein/Kitzbühel

„Urlaub am Bauernhof“: 45 zertifizierte Mitglieder in Kufstein und Kitzbühel

null

© Eberharter



Das touristische Vermieten spielte in der Landwirtschaft schon vor Jahrzehnten eine wesentliche Rolle und auch heute ist es für viele ein zweites Standbein. Im Bergbauernmuseum z'Bach in der Wildschönau fand kürzlich die Vollversammlung der Vermieter der Bezirke Kufstein und Kitzbühel statt.

Die Qualitätseinstufung wird bei „Urlaub am Bauernhof" mit Blumen bewertet — so wie bei Hotels mit Sternen. Wer als Mitglied dem Verband beitritt, kann sich ab dem dritten Jahr zertifizieren lassen. Sieben Betriebe sind neu dazugekommen. 45 Höfe erhielten von den beiden Bezirksobfrauen Maria Feger (Kufstein) und Johanna Fuchs (Kitzbühel) die Zertifikate. Landes- und Bundesobmann Johann Hörtnagl ist überzeugt, dass die Bedeutung der Landwirtschaft dem Urlaubsgast bewusster als den Einheimischen ist und dass der Trend zum Urlaub am Bauernhof zunehmen wird. „Wir haben damit ein tolles Angebot, um im Nebenerwerb die Landwirtschaft abzusichern", meinte Hörtnagl. Die landwirtschaftlichen Gastgeber kommen auf 155 Vollbelegstage im Jahr. Weiterbildung ist den Mitgliedern wichtig. Angelika Neuner und Angelika Wagner von der Landwirtschaftskammer erklärten, wie sie die Arbeit und des Leben in der Landwirtschaft positv in ihren Blogs hervorheben. (be)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.