Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 09.04.2014


Standort Tirol

AlpenBank wächst, Minus beim Gewinn

Die AlpenBank beschäftigt mehr als 30 „Private Banker“. <span class="TT11_Fotohinweis">Foto: TT</span>

© Die AlpenBank beschäftigt mehr als 30 „Private Banker“. Foto: TT



Innsbruck – Die im Private Banking tätige AlpenBank konnte im Vorjahr nach dem starken Zuwachs 2012 das betreute Kundenvolumen um mehr als 200 Mio. Euro auf 1,55 Mrd. Euro erhöhen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) fiel von plus 0,31 auf minus 0,255 Mio. Euro. Das sei Folge der geplanten Expansionsstrategie und besser als geplant ausgefallen, betont AlpenBank-Vorstandssprecher Martin Sterzinger. Die AlpenBank mit der Zentrale in Innsbruck sowie Niederlassungen in Bozen, Salzburg und München gehört je zur Hälfte den Raiffeisenlandesbanken Tirol und Südtirol. (TT)