Letztes Update am Sa, 25.10.2014 06:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Standort Tirol

Tiroler feierten mit dem Club Austria

In Hannover fand im Vorfeld des Österreichischen Nationalfeiertags ein Festakt mit Tiroler Politikern und Wirtschaftstreibenden, der Bürgermeistermusikkapelle sowie der Vokalgruppe „Dreiklang“ statt.



Von Peter Hörhager

Hannover, Schwaz – Die österreichische Flagge vor dem hannoveranischen Rathaus, Tiroler Schnapsln für die Honoratioren der Stadt, der Radetzkymarsch – es war ein besonderes Fest, das da in der niedersächsischen Hauptstadt ablief. Der Anlass: das 50-Jahr-Jubiläum des Clubs Austria, das im Vorfeld des österreichischen Nationalfeiertags mit großer Tiroler Beteiligung gefeiert wurde. Im Großraum Hannover leben immerhin an die 1600 Österreicher.

„Ihr bringt eine gute Stimmung in unsere Stadt“, streute Oberbürgermeister Stefan Schostok, der von Landtagsvizepräsident Toni Mattle und LA Martin Wex angeführten Delegation Rosen. Nun, für die Stimmung war auch die Klangwolke verantwortlich, die vor dem und im Rathaus aufstieg. Verantwortlich dafür: die von BH Karl Mark geleitete Bürgermeistermusikkapelle (angekündigt im Programm als „Oberbürgermeistermusik“) und die Gruppe Dreiklang.

Das von Thomas Payer (aus Wien stammender Präsident des Clubs Austria), dessen Stellvertreter Hans-Jürgen Anacker (seine Frau Marlene ist eine Schwazerin) und Honorarkonsul Uwe H. Reuter organisierte Jubiläumsprogramm beinhaltete auch ein Wirtschaftsforum, bei dem neben Wirtschaftsvertretern Niedersachsens der österreichische Wirtschaftsdelegierte Heinz Walter, Marcus Hofer von der Standortagentur Tirol, ATM-Chef Alfred Egger, Hans Findl (Planlicht) und Matthias Onken (Mattro) auf dem Podium saßen und bilaterale Verbindungen ausloteten. Mit dabei auch Bernd Busemann, der Präsident des Niedersächsischen Landtags.

Beim Festakt am Abend stieß auch der österreichische Botschafter in Deutschland, Ralph Schade, zum Festvolk. Grußworte durfte dort auch BM Hans Lintner von Schwaz sprechen. Mit dem Abspielen der deutschen, österreichischen und Tiroler Hymne klang der offizielle Teil aus. „Dank eurer Beteiligung war unser Jubiläum ein Fest, von dem die Teilnehmer noch lange erzählen werden“, betonte Club-Austria-Präsident Thomas Payer beim Abschied der Tiroler.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.