Letztes Update am Fr, 09.06.2017 09:30

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unternehmen

L‘Oreal hat milliardenschweres Angebot für Body Shop erhalten

Zuletzt kämpfte Body Shop mit schwindenden Gewinnen, weil die Konkurrenz stärker wird. Ein Verkauf käme L‘Oreal gerade recht.

Symbolfoto.

© Edward BartelSymbolfoto.



Paris– Der französische Konsumgüterkonzern L‘Oreal hat für seine zum Verkauf stehende britische Tochter The Body Shop ein milliardenschweres festes Angebot erhalten. Dieses bewerte das Geschäft inklusive Schulden mit rund 1 Mrd. Euro, teilte das Unternehmen am Freitag im französischen Clichy mit.

Interessent ist der brasilianische Kosmetikkonzern Natura Cosmesticos, mit dem L‘Oreal nun exklusive Verhandlungsgespräche führt. Bevor der Deal festgezurrt wird, soll die Transaktion den Arbeitnehmern vorgestellt werden, zudem müssen Aufseher in den USA und Brasilien zustimmen. Mit einem Abschluss rechnet L‘Oreal noch im Jahr 2017.

L‘Oreal hatte im Februar angekündigt, alle Optionen für die auf Kosmetikprodukte spezialisierte britische Handelsgruppe zu prüfen. L‘Oreal hatte Body Shop, die etwa mit dem Verzicht auf Tierversuche bei der Entwicklung ihrer Produkte wirbt, 2006 für rund 652 Mio. Britische Pfund (751,5 Mio. Euro) gekauft. Doch zuletzt liefen die Geschäfte alles andere als rund. Die Kette kämpft mit neuen Wettbewerbern, der operative Gewinn ist die vergangenen drei Jahre gefallen. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.