Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 14.07.2018


Bezirk Kitzbühel

Grander ist neuer Chef bei der Bergbahn

Die Spatzen pfeifen es schon länger vom Dach, doch offiziell gab es keine Stellungnahme. Nun ist es fix. Manfred Bader verlässt nach nur knapp zwei Jahren die Bergbahn SkiStar St. Johann.

© Bernhard MoserPeter Grander ist ab September der neue Geschäftsführer.



St. Johann i. T. – Die Spatzen pfeifen es schon länger vom Dach, doch offiziell gab es keine Stellungnahme. Nun ist es fix. Manfred Bader verlässt nach nur knapp zwei Jahren die Bergbahn SkiStar St. Johann. Mittels Presseaussendung wurde sein Nachfolger bekannt gegeben. Peter Grander wird die Geschäftsführung der Bergbahn übernehmen. Bader scheidet laut Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzendem der St. Johanner Bergbahnen GmbH, Stefan Seiwald, aus eigenen Stücken aus der Bergbahn aus. „Bader macht sich selbstständig und geht in Richtung Projektentwicklung. Dass er hier ausgezeichnete Arbeit leistet, hat er bei uns bewiesen“, sagt Seiwald.

Sowohl SkiStar als auch die Gemeinde St. Johann sind überzeugt, mit Grander die richtige Wahl getroffen zu haben. „Wir freuen uns sehr, mit Peter Grander einen Experten aus der Region gefunden zu haben, der mit seinem großen touristischen Know-how ab Anfang September 2018 die positiven Entwicklungen bei den St. Johanner Bergbahnen weiter voranbringen wird“, erläutert Mats Årjes, CEO von SkiStar AB. Die Schweden halten 68 Prozent des Stammkapitals der St. Johanner Bergbahnen GmbH. Die Vertreter des Vorstandes von SkiStar trafen gemeinsam mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden der St. Johanner Bergbahnen GmbH Stefan Seiwald die einstimmige Entscheidung, Peter Grander mit den Agenden der Geschäftsführung zu betrauen. Stefan Seiwald: „SkiStar hat eine ausgezeichnete Wahl getroffen und ich freue mich bereits sehr auf die Zusammenarbeit mit Peter Grander.“

Nach zahlreichen beruflichen Stationen im In- und Ausland kehrt der Oberndorfer Grander nun wieder in seine Heimatregion zurück. Nach seiner Ausbildung an den Tourismusschulen Wilder Kaiser in St. Johann sammelte er in international renommierten Betrieben Gastronomieerfahrung. Auf dem zweiten Bildungsweg maturierte Grander und studierte am MCI Unternehmensführung in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Es folgten einige Jahre in der Managementberatung bei der auf Tourismus- und Freizeitwirtschaft spezialisierten „conos tourismus.consulting gmbh“. Nach seinem Wechsel zur Gletscherbahnen Kaprun AG als kaufmännischer Assistent des Vorstandes übernahm Grander 2017 die Gesamtverantwortung als Geschäftsführer für die Zinkenlifte GmbH sowie das Stadtkino und Stadttheater in Hallein. (aha, TT)