Letztes Update am Fr, 10.08.2018 10:02

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unternehmen

Benkos Flaggschiff Signa Prime Selection verdiente 2017 gut

Der Bilanzgewinn stieg laut „Trend“ von knapp 127 Mio. Euro im Jahr 2016 auf über 186 Mio. Euro.

© APARene Benko.



Wien – Die Signa Prime Selection, „Flaggschiff“ im Firmengeflecht des Tiroler Immobilieninvestors Rene Benko mit Immobilien in Innenstadtlagen, hat 2017 gut verdient. Der Bilanzgewinn stieg von knapp 127 Mio. Euro im Jahr 2016 auf über 186 Mio. Euro, schreibt der Trend unter Berufung auf das Firmenbuch. Davon würden 120,4 Mio. Euro an die Eigentümer ausgeschüttet, so der Trend.

Wie bei allen Beteiligungen hält die Benko Familienstiftung eine Mehrheit und kann sich daher am 30. September auf eine Ausschüttung von über 60 Mio. Euro freuen. Andere prominente Miteigentümer und deren Anteile an der Ausschüttung seien Strabag-Gründer Hans Peter Haselsteiner (3,6 Mio. Euro), Novomatic-Eigentümer Johann Graf (1,44 Mio. Euro) oder auch Airliner Niki Lauda (1,37 Mio. Euro). (APA)