Letztes Update am Di, 04.12.2018 10:45

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nach Streiks

Ryanair-Verhandlungen: Einigung mit Piloten in Deutschland über Tarife

Eckpunkte zu Bezahlung, Pensionen, Urlaub und Pilotenzulassungen wurden fixiert. Einzelheiten des Vertrages sollen bis Ende Februar verhandelt werden.

© APA /LagoSymbolfoto.



Dublin – Der irische Billigflieger Ryanair hat sich nach eigenen Angaben mit der deutschen Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit auf die Grundzüge eines Tarifvertrages geeinigt. Die Vereinbarung umfasse Eckpunkte zu Bezahlung, Pensionen, Urlaub und Pilotenzulassungen, erklärte das Unternehmen am Dienstag. Die Einzelheiten des Vertrages mit vier Jahren Laufzeit sollten bis Ende Februar verhandelt werden.

Ryanair, Mutterkonzern von Laudamotion, hatte sich vor rund einem Jahr dazu durchgerungen, erstmals Gewerkschaften für das fliegende Personal anzuerkennen und Tarifverträge abzuschließen. Die zähen Verhandlungen in mehreren Ländern zogen sich über das ganze Jahr hin und waren von Streiks mit vielen Flugausfällen begleitet. (APA/Reuters)