Letztes Update am Fr, 15.03.2019 16:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Immobilien

Tiroler Investor Benko bestätigt Kauf des Chrysler Buildings

Die Signa von Rene Benko erwirbt den Art-Deco-Wolkenkratzer aus den 1930er-Jahren gemeinsam mit der RFR Holding. Der Kaufpreis beträgt etwas über 150 Mio. Dollar.

Das Chrysler Building wurde 1930 eingeweiht.

© AFPDas Chrysler Building wurde 1930 eingeweiht.



Wien, New York — Die Signa-Holding des Tiroler Investors Rene Benko und ein US-Partner haben den Kauf des weltberühmten Chrysler Buildings in New York bestätigt. „Wir erwerben eine Legende", sagte Jürgen Fenk, Mitglied des Executive Boards der Signa-Gruppe, am Freitag in Wien.

Eine gemeinsame Gesellschaft von Signa und des New Yorker Immobilienentwicklers RFR Holding habe eine Kaufvereinbarung mit den bisherigen Eigentümern, dem Abu Dhabi Investment Council und mit Tishman Speyer, unterzeichnet. Der Kauf des 319 Meter hohen Wolkenkratzers passe perfekt in das Signa-Konzept des Erwerbs historischer Gebäude in besten Innenstadtlagen, hieß es.

Meilenstein für Signa

Nach Medienberichten soll der Kaufpreis etwas mehr als 150 Millionen Dollar (rund 133 Millionen Euro) betragen. „Wir erwerben eine Legende. Für uns ist dies mehr als nur ein erster, strategisch wichtiger Schritt in den US-Immobilienmarkt, es ist ein Meilenstein", teilte Jürgen Fenk, Mitglied des Executive Boards der SIGNA Group in einer Aussendung mit. Das legendäre Chrysler Building passe perfekt in das Sigana-Portfolio aus historischen Gebäuden in allerbesten Innenstadtlagen, die mit hochmodernen Konzepten weiterentwickelt und in die Zukunft geführt werden.

In Deutschland ist Benko vor allem als Kaufhaus-Investor bekannt — seiner Signa-Gruppe gehört der neue deutsche Warenhausriese aus Karstadt und Kaufhof. Der Konzern zählt mit einem Immobilienvermögen von mehr als 14 Milliarden Euro zu einem der größten Immobilieninvestoren in Europa. (APA, TT.com)

Signa Holding

Das Chrysler Building gilt als Meisterwerk des Art Déco. Mit seinen 319 Metern Höhe war es einst das höchste Gebäude der Welt, nimmt derzeit unter den höchsten Gebäuden der USA den 13. Rang ein und gilt als ein Wahrzeichen New Yorks.

Die von René Benko 1999 gegründete Signa Gruppe hat in den letzten Monaten mehrfach mit spektakulären Übernahmen für Aufsehen gesorgt. 2018 übernahm Signa unter anderem die angeschlagene Möbelhauskette Kika/Leiner und sicherte sich mit dem Einstig bei der deutschen Funk Gruppe auch Anteile an der Krone und am Kurier.