Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 14.04.2019


Unternehmen

Aus für Möbelmarkt Avanti in Innsbruck

Bei Avanti im Greif Center hat der Abverkauf begonnen. In Zukunft soll hier ein neues Konzept umgesetzt werden.

© Vanessa Rachlé/ TTBei Avanti im Greif Center hat der Abverkauf begonnen. In Zukunft soll hier ein neues Konzept umgesetzt werden.



Der Avanti-Möbelmarkt der Firma Wetscher im Innsbrucker Greif Center schließt seine Pforten. Das geht aus einer gestern veröffentlichten Kundeninformation hervor. „Schweren Herzens haben wir uns nach vielen erfolgreichen Jahrzehnten im Möbelhandel dazu entschlossen, unseren Avanti-Mitnahmemarkt in Innsbruck zu schließen", wird darin Avanti-Geschäftsleiter Klaus Schweiger zitiert. Der Totalabverkauf ist bereits angelaufen, Gewährleistung und Kundenservice sollen künftig über Wetscher Max Fügen abgewickelt werden. Auf TT-Anfrage heißt es, dass nach umfangreichen Umbauarbeiten am Standort ein neues Store-Konzept entstehen soll. Der Zillertaler Möbelhändler Wetscher ist mit seinem Möbelmarkt seit 1989 im Greif Center vertreten, Anfang der 2000er-Jahre wurde das Konzept des Designer-Möbel-Outlets Avanti ins Leben gerufen. Avanti Innsbruck beschäftigt aktuell rund 25 Mitarbeiter. (TT)