Letztes Update am Di, 11.06.2019 15:39

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Post

Crypto stamp: Post bringt digital-analogen Briefmarken-Klon heraus

Die neue Marke, mit einem Nennwert von 6,90 Euro, wird 150.000 Mal aufgelegt. Die Österreichische Post präsentierte in den letzten Jahren eine bunte Palette an innovativen Sondermarken.

Sonderbriefmarke "Crypto stamp": Der linke Bereich ist die eigentliche Briefmarke, die regulär versendet werden kann – dazu bricht man den Block an der Sollbruchstelle auseinander. Das  abgebildete Einhorn ist das Wappentier der Ethereum-Community.

© Österreichische Post AGSonderbriefmarke "Crypto stamp": Der linke Bereich ist die eigentliche Briefmarke, die regulär versendet werden kann – dazu bricht man den Block an der Sollbruchstelle auseinander. Das abgebildete Einhorn ist das Wappentier der Ethereum-Community.



Wien — Die Österreichische Post bringt mit heutigem Tag einen neuen Typ einer Briefmarke heraus. Die „Crypto stamp" ist zum einen eine normale Briefmarke, die aber auch im World Wide Web in einer „Wallet" abgespeichert und aktiviert werden kann. Zum Zugangscode zur Wallet kommt der IT-begeisterte Philatelist über eine sehr analoge „App", nämlich einer Rubbelfläche.

Die Post beschreibt das neue Produkt so: „Die Crypto stamp kann als Briefmarke nicht nur zur Beförderung einer Postsendung verwendet werden, sie ist zugleich ein virtuelles Sammlerstück. Das digitale Pendant ist in der Blockchain abgespeichert, einer speziellen Art der dezentralen Datenspeicherung. Dort liegt sie in einer digitalen ?Geldbörse', einer so genannten Wallet, über die ausschließlich die Besitzerin bzw. der Besitzer verfügt." Die Marke mit einem Nennwert von 6,90 Euro wird 150.000 Mal aufgelegt. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

 (v.l.): Felix Badura, COC Patent & Founder Factory GmbH, Julia Obermüller, Markenkünstlerin Patent & Founder Factory GmbH, Stefan Nemeth, Leitung Produktmanagement Filialen der Österreichischen Post , Andreas Petersson, Capacity Blockchain Solutions.
(v.l.): Felix Badura, COC Patent & Founder Factory GmbH, Julia Obermüller, Markenkünstlerin Patent & Founder Factory GmbH, Stefan Nemeth, Leitung Produktmanagement Filialen der Österreichischen Post , Andreas Petersson, Capacity Blockchain Solutions.
- Österreichische Post AG