Letztes Update am So, 21.07.2019 20:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bayer

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Bayer-Magenmittel Iberogast

Erst nach einem Todesfall soll der Pharmakonzern Bayer seinen Widerstand aufgegeben haben, vor möglichen Leberschäden durch Iberogast zu warnen. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Köln.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen