Letztes Update am Di, 13.08.2019 12:21

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Arbeitszeit

12-Stunden-Tag bereits in fast jeder dritten Firma Realität

Ein knappes Jahr nach Inkrafttreten der Arbeitszeitflexibilisierung gibt es einer Umfrage zufolge bereit in 30 Prozent der Unternehmen 12-Stunden-Tage. Die Heimarbeit nimmt demnach stark zu, dennoch trauen sich viele nicht, Home-Office-Angebote in Anspruch zu nehmen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Wolfgang Meister • 14.08.2019 08:07
Nochmals Leute, man kann es nicht immer genug betonen, ÖVP/FPÖ verfolgt die Ideologie der freien Marktwirtschaft. Ihre Berater kommen teilweise aus dem Hayek Lager (radikale Verfechter des freien Marktes). Für sie sind Arbeitnehmerrechte, gut bezahlte Löhne, Umweltschutz, Sozialleistungen, Bildung/Gesundheit etc. für alle ein Hindernis für die Kapitalvermehrung.
Wolfgang Meister • 14.08.2019 08:08
Also überlegt euch es ganz genau ob ihr euren eigenen Henker wählt. Die ÖVP speziell ist keine Partei des Volkes mehr, das war sie nach dem Krieg mal, sie ist nun die Partei des Kapitals. Sieht man ja durch ihre ganzen "Reformen" oder nicht?
Peter Witting • 13.08.2019 10:47
Die Betonung liegt auf WIRD VON EINER VIELZAHL VON UNTERNEHMEN in Anspruch genommen. Unternehmen! Also nicht von den Arbeitnehmern und das wo uns doch die ÖVP-FPÖ-Regierung immer wieder versucht hat das alles als tolle Flexibilisierung für den Arbeitnehmer zu verkaufen und das alles freiwillig sei... Die Befürchtungen, wonach sich schleichend der 12h Arbeitstag etabliert werden damit bestätigt! Danke Herr Kurz! Danke liebe Partei des "kleinen Mannes"

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen