Letztes Update am Sa, 19.10.2019 09:15

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Mobilfunk

Huawei in 5G-Verhandlungen mit mehreren US-Firmen

Huawei steht in den USA auf einer schwarzen Liste. Mehrere US-Firmen sollen aber an einer Geschäftsbeziehung interessiert sein und in Lizenzgesprächen mit dem Mobilfunk-Ausrüster stecken.

Huawei wurde von den USA auf eine schwarze Liste gesetzt.

© AFPHuawei wurde von den USA auf eine schwarze Liste gesetzt.



Shenzhen — Der von den USA auf eine schwarze Liste gesetzte chinesische Telekom-Ausrüster Huawei verhandelt mit US-Telekomkonzernen über eine Lizenzierung seiner 5G-Mobilfunktechnologie. Mehrere Firmen hätten ihr Interesse sowohl an einer langfristigen Geschäftsbeziehungen als auch an einmaligen Zusammenarbeit gezeigt, sagte der hochrangige Huawei-Manager Vincent Pang.

„Einige Firmen sprechen mit uns, aber es würde lang dauern, um alles abzuschließen." Die US-Regierung wirft Huawei Spionage vor, was das Unternehmen Huawei bestreitet. Washington hat Huawei auf eine schwarze Liste gesetzt. Damit darf der Konzern in den USA keine Aufträge mehr für Telekom-Ausrüstung annehmen und ohne spezielle Genehmigung keine Komponenten von US-Firmen beziehen. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.