Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 08.02.2018


Bezirk Kitzbühel

Almen im Fokus des Kitzbüheler Tourismus

Die Almwirtschaft war beim ersten Tourismus-Hoangascht in Kitzbühel das Kernthema. Sie ist eine Grundlage des Tourismus.

© Harald AngererTheresa Leitner referierte über die Bedeutung der Almen für den Tourismus in der Region. Durch den Vormittag führte Florian Lettner.



Von Harald Angerer

Kitzbühel – Lange war er gefordert worden, nun erfolgte die Premiere. Kitzbühel Tourismus hat gestern den ersten Tourismus-Hoangascht durchgeführt. Damit soll die Kommunikation verbessert werden. Der erste Hoangascht war dann gleich einem wichtigen Thema gewidmet, der Almwirtschaft. Zum Thema „Die Relevanz unserer Almen für Tourismus und Gesellschaft“ referierte die Oberndorferin Theresa Leitner vom Management Center Innsbruck.

Sie unterstrich ganz klar, dass die Kulturlandschaft auf den Almen einer der Hauptgründe für Gäste ist, in die Region zu kommen. Und die Bedeutung werde noch zunehmen. Dabei sei auch wichtig, dass die Gäste die Almen als Natur definieren. „Es handelt sich dabei aber um eine vom Menschen gemachte Kulturlandschaft, die gepflegt werden muss“, sagte Leitner. Gleichzeitig gebe es aber einen Rückgang bei den bewirtschafteten Almen und bei den dort gehaltenen Milchkühen. So ist seit 2010 die Anzahl der Almen in Kitzbühel und Kirchberg von 123 auf 93 zurückgegangen. Mit Beispielen aus Norwegen und Kanada zeigte sie auf, welche Auswirkung eine aufgelassene Almwirtschaft auf die Natur hat und damit auch auf den Tourismus.

Aber nicht nur aus ökologischer Sicht sei es wichtig, dass die Almen in der Region bewirtschaftet bleiben. „Authentizität ist sehr wichtig, es reicht nicht, eine Kulisse aufzubauen“, schildert Leitner in dem Vortrag. Die Almen würden dem Gast ein positives Lebensgefühl vermitteln. Auch TVB-Präsidentin Signe Reisch und Bergbahn-Vorstand Josef Burger strichen die Bedeutung der Land- und Almwirtschaft hervor. Und Leitner unterstrich in ihrer abschließenden These, dass eine Partnerschaft auf Augenhöhe ein wichtiger Erfolgsfaktor sei.




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Löhne
Löhne

Metaller-KV: Keine Einigung, Gewerkschaft will Druck verstärken

Während die Gewerkschaft fünf Prozent mehr Lohn und Gehalt fordert, liege das Gegenangebot der Arbeitgeber für Lohn- und Gehaltserhöhungen bei mageren 2,02 P ...

Gipfel in Brüssel
Gipfel in Brüssel

EU-Asien-Gipfel als Zeichen gegen Trump und für „fairen Freihandel“

Die EU will gemeinsam mit China, Russland, Japan, Australien und weiteren asiatischen Staaten ein Gegengewicht zum Protektionismus der USA erhalten. Höhepunk ...

Klage
Klage

Systematisch Verkäufer abgeworben: Ebay verklagt Amazon

Ab 2015 haben laut Anklageschrift Dutzende von Amazon-Vertretern Ebay-Konten eröffnet und versucht, über das E-Mail-System für Mitglieder des Internethandels ...

Soziale Netzwerke
Soziale Netzwerke

US-Staatsfonds fordern Ablösung von Zuckerberg als Aufsichtsratschef

Die Chefs der Investmentfonds der Bundesstaaten Illinois, New York, Pennsylvania und Rhode Island erklärten, durch die Einsetzung eines unabhängigen Aufsicht ...

Breakthrough Energy Europe
Breakthrough Energy Europe

Bill Gates und EU legen Fonds für erneuerbare Energien auf

Der Investitionstopf soll Umfang von 100 Millionen Euro haben. Der Fonds soll europäische Unternehmen dabei unterstützen, neue Technologien zu „entwickeln un ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »