Letztes Update am Do, 28.03.2019 13:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Notenbank

OeNB: Rekord-Bilanzsumme nach Anleihekäufen bei 150 Milliarden Euro

Das geschäftliche Ergebnis lag 2018 mit 283 Mio. Euro um drei Millionen Euro knapp unter dem Vorjahreswert.

Die Nationalbank hat am Donnerstag im Generalrat den Jahresbericht vorgestellt.

© APADie Nationalbank hat am Donnerstag im Generalrat den Jahresbericht vorgestellt.



Wien – Die Anleihenkäufe der Notenbanken in Europa haben auch in Österreich die Bilanzsumme der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) auf einen neuen Höchststand getrieben. Im Jahr 2018 nahm das Bilanzvolumen um 6 Milliarden oder 4,3 Prozent auf 150 Mrd. Euro zu. Das Aufkaufprogramm wurde Ende 2018 beendet.

Die Nationalbank hat am Donnerstag im Generalrat den Jahresbericht vorgestellt. Ergebnisseitig sprach die OeNB dabei von „stabilen Erträgen“ in einem schwierigen Marktumfeld. Das geschäftliche Ergebnis lag 2018 mit 283 Mio. Euro um drei Millionen Euro knapp unter dem Vorjahreswert. Daraus belief sich der Anteil des Bundes auf 240 Mio. Euro - wovon 184 Mio. Euro aus dem üblichen 90-prozentigen Gewinnanteil des Bundes und 56 Mio. Euro aus der Körperschaftssteuer stammten.

Seit dem Jahr 2008 sind mehr als drei Mrd. Euro an den Bund geflossen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

-