Letztes Update am Mo, 26.08.2019 12:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Geldmarkt

Schweiz: Erstmals grünes Licht für Blockchain-Finanzdienstleister

Die Finanzdienstleister SEBA Crypto und Sygnum erhielten von der Schweizer Bankenaufsicht eine Bank- und Effektenhändlerbewilligung.

Blockchain funktioniert wie ein digitales Grundbuch, das öffentlich alle getätigten Transaktionen festhält.

© iStockphotoBlockchain funktioniert wie ein digitales Grundbuch, das öffentlich alle getätigten Transaktionen festhält.



Zürich – In der Schweiz haben erstmals Blockchain-Finanzdienstleister eine Banklizenz erhalten. Die Firmen SEBA Crypto mit Sitz in Zug und Sygnum aus Zürich erhielten jeweils eine Bank- und Effektenhändlerbewilligung, teilte die Aufsichtsbehörde Finma am Montag mit. Beide Unternehmen bieten Dienstleistungen für institutionelle und professionelle Kunden an.

Bei der Zukunftstechnologie Blockchain handelt es sich um eine Art dezentrale Datenbank, die sämtliche Informationen fälschungssicher speichern soll. Dadurch können Transaktionen wesentlich einfacher abgewickelt werden. Auch Internet-Währungen wie Bitcoin basieren darauf. (APA, Reuters)