Letztes Update am Mi, 16.10.2019 06:16

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kuba

Kuba lässt US-Dollar als Zahlungsmittel in Geschäften zu

Bislang war die Verwendung der amerikanischen Währung in Geschäften nicht erlaubt. Doch der illegale Handel mit dem Dollar blüht und die Regierung möchte das eindämmen.

(Symbolbild)

© dpa(Symbolbild)



Havanna – Kuba will den illegalen Handel in US-Dollar eindämmen. Ab Ende des Monats werde es 77 Geschäften im ganzen Land möglich sein, Haushaltsgeräte und andere Waren gegen Dollar zu verkaufen, sagte Vizepräsident Salvador Valdes Mesa bei einem landesweit im Fernsehen übertragenen Runden Tisch.

Kubas Wirtschaft befindet sich aufgrund der wirtschaftlichen Instabilität des Verbündeten Venezuela und der Verschärfung des jahrzehntealten US-Handelsembargos unter Präsident Donald Trump in einer Krise. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.