Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 09.11.2019


Exklusiv

Österreich fährt E-Auto-Ziel meilenweit hinterher

Österreich muss pro Jahr 156.000 Autos mit alternativen Antrieben auf die Straße bringen, sonst drohen Milliardenstrafen.

In wenigen Jahren sollen bereits 140 E-Auto-Modelle am Markt sein. Politik und Autobauer erhoffen sich dadurch einen Schub für die E-Mobilität.

© Getty Images/iStockphotoIn wenigen Jahren sollen bereits 140 E-Auto-Modelle am Markt sein. Politik und Autobauer erhoffen sich dadurch einen Schub für die E-Mobilität.



Von Stefan Eckerieder

Wien – „Unser Ziel ist es, bis zum Jahr 2020 rund 250.000 Elektrofahrzeuge auf Österreichs Straßen zu haben und damit jährlich 430.000 Tonnen CO2 einzusparen.“ Man schrieb das Jahr 2012 und der Umweltminister hieß Nikolaus Berlakovich (ÖVP). Die Vorgabe wurde wegen Aussichtslosigkeit rasch wieder verworfen. Ende des Jahres 2019 ist man davon weiter meilenweit entfernt und auch das neue, für 2030 gesteckte Ziel zur CO2-Reduktion scheint derzeit nicht erreichbar zu sein.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden