Meldungen

Anzeigen
Aktuell in Gaimberg
Alle Regionen
1 / -2°C
Schneefall

Videos auf TT Online




Innenpolitik, Außenpolitik, EU und Konflikte


Landespolitik


Frage des Tages

Anzeigen

Lesertrends


Wetter

Aktuell in Zirl
Alle Regionen
2 / -4°C
Schneefall
Das wechselhafte Wetter setzt sich im Nahbereich des Tiefs über Nordeuropa fort. Dabei sind die Wolken aufgrund einer Tiefdru...

National und International


Standort Tirol


Meldungen


Die aktuelle Ausgabe

Tirol

Rückkehr der Heiligen Krieger

Mehrere Jihadisten sind in den vergangenen Monaten aus dem Irak und Syrien nach Tirol zurückgekehrt. Das ergaben die Ermittlungen des Verfassungsschutzes.

Doppelherz im neuen GewandTest

Doppelherz im neuen Gewand

Der Toyota Yaris ist nach wie vor der einzige Kleinwagen mit einem vollwertigen Hybridantrieb. Ein ordentliches Facelift bringt nun einen frecheren Look und...

Alle Artikel aus dem Bereich
Kurz und knackig  aber bärigTourentipp

Kurz und knackig aber bärig

Der Bärentalkopf im Langen Grund (Kelchsau) ist noch immer ein Geheimtipp für Skitourengeher. Ein Gipfelkreuz sucht man vergeblich. Doch der Ausblick entschädigt für alles.


Meldungen

Alle Artikel aus dem Bereich
Bewegung am Tiroler RadiomarktMedien

Bewegung am Tiroler Radiomarkt

Wien, Innsbruck Der am Donnerstag veröffentlichte Radiotest für das zweite Halbjahr 2014 beschert Life Radio Tirol sehr erfreuliche Hörerzahlen: Täglich ve...

Alle Artikel aus dem Bereich

Foto des Tages


30. Jänner 2015: "Vampire Lady" nennt sich dieses mexikanische Körperkunstwerk. Fotografiert wurde die schaurige Gestalt auf der Venezuela Expo Tattoo in Caracas.© Reuters/Jorge Silva

29. Jänner 2015: Mit einem gigantischen Fisch aus Plastiksackerln hat Greenpeace am Donnerstag in Wien auf die Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll aufmerksam gemacht. © APA/Schlager

28. Jänner 2015: Tausend Liebesschlösser werden von einer Brücke im deutschen Hannover entfernt. Sie sollen die Stabilität des Brückengeländers gefährdet haben.© DPA/Julian Stratenschulte

27. Jänner 2015: Die Mitarbeiter der Winterdienste in New York haben alle Hände voll zu tun. An der Ostküste der USA warnten Wetterexperten am Dienstag vor einem "lebensbedrohlichen" Schneesturm.© imago stock&people

26. Jänner 2014: Syriza-Chef Alexis Tsipras jubelt. Sein Linksbüdnis hat die Parlamentswahl in Griechenland gewonnen.© imago stock&people

25. Jänner 2014: Hoch zu Ross: Der Chinese Su Daocheng reitet auf einem selbstgebauten Pferd durch die Straßen von Shiyan. Er brauchte zwei Monate, um das 1,5 Meter hohe, zwei Meter lange und 250 Kilo schwere Gefährt in Gang zu bringen.© Reuters

24. Jänner 2015: Die jungen Stanser waren erstmals in Kitzbühel beim Hahnenkamm-Rennen, aber stilecht mit Gämsen und einem Hahn auf dem Kopf.© TT/Thomas Böhm

23. Jänner 2015: Woher Noctiluca scintillans, auch Meeresleuchttierchen genannt, ihren deutschen Namen haben, zeigen sie hier eindrucksvoll vor der Küste Hongkongs. Die bis zu zwei Millimeter großen Einzeller sind zur Biolumineszenz fähig - das bedeutet, sie können eigenständig Licht erzeugen. Mit Langzeitbelichtung kann das Naturschauspiel fotografisch festgehalten werden.© Reuters/Tyrone Siu

22. Jänner 2015: Der fünf Wochen alte Amur-Tiger "Alisha" wird in Berlin erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Kamerascheu ist das Tier auf jeden Fall schon mal nicht.© Reuters/Bensch

21. Jänner 2015: Und Abflug! Chinesische Polizisten in der Provinz Liaoning fanden acht verletzte Wildgänse. Sie pflegten die Tiere gesund und konnten sie nun nahe der Stadt Linghai in die Freiheit entlassen.© Reuters/China Daily

20. Jänner 2015: Der Adler sieht bedrohlich aus. Erst bei genauerem Hinsehen wird erkennbar, dass es sich um menschliche Finger handelt, die den gelben Schnabel des Greifvogels formen. Handimals nennt der italienische Künstler Guido Daniele seine Bilder, mit denen er auf die Zerstörung von Tieren und Pflanzen durch die Hand des Menschen aufmerksam machen möchte.© Reuters/Allegri

19. Jänner 2015: "Luminarias" heißt die Tradition, der hunderte von Bauern jedes Jahr in der spanischen Stadt San Bartolome de Poinares folgen. Sie reiten ihre Pferde durch riesige Lagerfeuer. Das soll die Tiere schützen und reinigen.© REUTERS/Juan Medina