Tropensturm „Ana“ mit Kurs auf Ostküste der USA

Miami (APA/AFP) - Die Saison der atlantischen Tropenstürme hat in diesem Jahr ungewöhnlich früh begonnen: Am Sonntag bewegte sich der Tropen...

Miami (APA/AFP) - Die Saison der atlantischen Tropenstürme hat in diesem Jahr ungewöhnlich früh begonnen: Am Sonntag bewegte sich der Tropensturm „Ana“ auf die Ostküste der USA zu. Das US-Hurrikanzentrum NHC gab eine Sturmwarnung für einen rund 450 Kilometer langen Küstenabschnitt in den Bundesstaaten South Carolina und North Carolina aus, wo „Ana“ am Sonntagmorgen (Ortszeit) auf Land treffen sollte.

Auch in Virginia muss demnach mit starkem Wind, heftigen Regenfällen und hohem Wellengang gerechnet werden. Die atlantische Hurrikan-Saison beginnt normalerweise erst Anfang Juni.

Am Samstagabend befand sich der Sturm noch 80 Kilometer südöstlich von Myrtle Beach in South Carolina und zog mit einer Geschwindigkeit von acht Stundenkilometern Richtung Nordosten. An der Küste wird der Sturm nach Einschätzung der Meteorologen Windgeschwindigkeiten von knapp hundert Stundenkilometern erreichen und heftige Regenfälle und Überschwemmungen mit sich bringen. Über dem Festland dürfte sich „Ana“ dann allmählich abschwächen.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren