Türken im Ausland können das Zünglein an der Waage sein

Karlsruhe/Ankara (APA/dpa) - Auslands-Türken spielen bei Wahlen in der Türkei durchaus eine wichtige Rolle - sie können das Zünglein an der ...

Karlsruhe/Ankara (APA/dpa) - Auslands-Türken spielen bei Wahlen in der Türkei durchaus eine wichtige Rolle - sie können das Zünglein an der Waage sein. Die Türken mit Wohnsitz außerhalb der Türkei stellen bei der Parlamentswahl am 7. Juni rund fünf Prozent der 56,6 Millionen Wahlberechtigten.

Insgesamt sind nach Angaben der Wahlbehörde knapp 2,9 Millionen Auslandstürken zur Wahl aufgerufen, fast die Hälfte davon lebt in Deutschland. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan will ein Präsidialsystem durchsetzen, für das er jede Stimme braucht. In diesem Zusammenhang sehen seine politischen Gegner auch seinen Blitz-Besuch in Karlsruhe. Sie protestieren dagegen, weil sie befürchten, das Land könnte sich zu einer Erdogan-Diktatur entwickeln.

Nach Einschätzung des Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, sind die Auslandstürken politisch „sehr gespalten“. Das Motiv für Erdogans Karlsruher Besuch liegt für ihn auf der Hand: „Er kommt, um Wahlkampf zu machen. Dass der Präsident sich einmischt, ist nicht angebracht.“

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren