Verunglückter oö. Mofalenker zufällig von Autofahrer entdeckt

Pfarrkirchen/Mühlkreis (APA) - Ein Mofalenker, der nach einem Unfall in der Nacht auf Sonntag hilflos in einem Straßengraben in Pfarrkirchen...

Pfarrkirchen/Mühlkreis (APA) - Ein Mofalenker, der nach einem Unfall in der Nacht auf Sonntag hilflos in einem Straßengraben in Pfarrkirchen im Mühlkreis (Bez. Rohrbach) lag, ist zufällig von einem vorbeikommenden Autofahrer entdeckt worden. Das berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Sonntag.

Der 16-jährige Mofalenker kam gegen 22.55 Uhr mit seinem Fahrzeug in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab. Er schlitterte 15 Meter durch den Straßengraben, bis er gegen einen Felsen prallte und stürzte. Er blieb ohne Bewusstsein liegen. Ein 47-jähriger Autolenker aus Sarleinsbach im selben Bezirk entdeckte einige Minuten nach 23.00 Uhr das Unfallopfer und alarmierte die Einsatzkräfte. Der verletzte 16-Jährige wurde in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren