Judo: Allerstorfer mit Auftaktniederlage bei Grand Slam in Baku

Baku (APA) - Daniel Allerstorfer ist am Sonntag beim Judo-Grand-Slam-Turnier in Baku in der Gewichtsklasse über 100 Kilogramm gleich in sein...

Baku (APA) - Daniel Allerstorfer ist am Sonntag beim Judo-Grand-Slam-Turnier in Baku in der Gewichtsklasse über 100 Kilogramm gleich in seinem ersten Kampf am Rumänen Daniel Natea gescheitert. Der 22-jährige Mühlviertler blieb damit unplatziert. Der heimische Verband bilanzierte nach dem Sieg von Kathrin Unterwurzacher und Platz drei durch Bernadette Graf am Samstag aber sehr positiv.

„Die Turniere davor haben gezeigt, dass die internationale Spitze zu dicht ist, als dass man bei jedem Turnier ganz vorne sein kann. Aber wenn man bei 12 von 15 Grand-Prix-Turnieren anschreibt, dann zeugt das schon von Klasse, die die beiden nun wieder ausspielen konnten“, sagte Damen-Nationaltrainer Marko Spittka. Weiter geht es mit dem Masters am 23. und 24. Mai in Rabat (Marokko).

Unterwurzacher freute sich über „wichtige Punkte“ in der Olympia-Qualifikation. „Mehr als ein kleiner Polster ist es für das noch ausbleibende Quali-Jahr aber nicht. Für uns geht es gleich ins Trainingslager nach Japan weiter“, meinte die Tirolerin, die in der Gewichtsklasse bis 63 kg vor Teamkollegin Hilde Drexler liegt. Nur eine pro Kategorie darf zu den Sommerspielen.

Graf (bis 70 kg) wurde mit dem Handicap fertig, dass sie mit zur Verfügung gestellten Judogis antreten musste. „Bei den Kimonos wurde so streng gemessen, sodass ich mit Veranstalter-Judogis und ohne Trainer auf die Matte musste. Das hat nichtsdestotrotz super geklappt, weil genau ausgemacht war, wer mir von der Tribüne runter die Anweisungen runterschreit“, meinte die ebenfalls für JZ Innsbruck kämpfende Athletin. Da Spittka beim Coachen von der Tribüne ermahnt worden war, halfen die Sportler Ludwig Paischer und Tina Zeltner sowie Herren-Trainer Patrick Rusch aus.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren