„Liberland“-Gründer Jedlicka in Kroatien festgenommen

Zagreb (APA/dpa) - Vit Jedlicka, Gründer des neoliberalen Fantasiestaats „Liberland“, ist von der Polizei vorübergehend festgenommen worden....

Zagreb (APA/dpa) - Vit Jedlicka, Gründer des neoliberalen Fantasiestaats „Liberland“, ist von der Polizei vorübergehend festgenommen worden. Der Tscheche hatte vor knapp einem Monat im umstrittenen Grenzgebiet zwischen Kroatien und Serbien einen eigenen Staat ausgerufen und im Internet Zehntausende Anhänger gewonnen.

Am Samstagabend sei Jedlicka von kroatischen Beamten auf eine Polizeistation gebracht worden, berichtete die Agentur CTK am Sonntag. Zuvor habe er das Gebiet in einer Donauschleife trotz Warnungen betreten. Den Polizisten sagte er dabei, er verlasse nun die Europäische Union in Richtung „Liberland“. Seine Freundin und andere Begleiter flüchteten mit einem Boot auf die serbische Seite der Donau.

Jedlicka (31) gehört der EU-kritischen Partei freier Bürger (SSO) an, die früher dem tschechischen Ex-Präsidenten Vaclav Klaus nahestand. In seinem Scheinstaat versprach er in einem Interview Steuern auf freiwilliger Basis und eine Staatsführung nach dem Motto „Leben und leben lassen“.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren