TPG Capital verhandelt für Kauf von Cushman&Wakefield

Rom (APA) - Der US-Investmentfonds TPG Capital verhandelt mit der zum Fiat-Chrysler-Imperium gehörenden Finanzgesellschaft Exor, einer Holdi...

Rom (APA) - Der US-Investmentfonds TPG Capital verhandelt mit der zum Fiat-Chrysler-Imperium gehörenden Finanzgesellschaft Exor, einer Holding im Besitz der Unternehmerfamilie Agnelli, für den Erwerb der im Bereich Immobiliendienstleistungen tätigen Gruppe Cushman&Wakefield. Der Übernahmepreis liege bei 2 Mrd. Dollar (1,78 Mrd. Euro), berichteten italienische Medien.

Eine Einigung sei in greifbare Nähe, der Deal könnte schon in den kommenden Tagen angekündigt werden, hieß es. TPG Capital denkt an eine Fusion von Cushman&Wakefield mit der TPG-Tochter DTZ Group, die im vergangenen Jahr übernommen wurde. Damit würde ein Schwergewicht im Immobilienbereich entstehen, das mit den globalen Marktführern CBRE Group und Jons Lang LaSalle konkurrieren könnte.

Exor hatte Cushman&Wakefield im Februar zum Kauf angeboten. Mit der Suche nach Interessenten wurden Goldman Sachs und Morgan Stanley beauftragt.

TT-ePaper gratis testen und 20 x € 100,- Einkaufsgutscheine gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch


Kommentieren