Russische Notenbank stemmt sich mit Zinssenkung gegen die Krise

Moskau (APA/Reuters) - Russlands Notenbank hat auf den Konjunktureinbruch mit einer Zinssenkung reagiert. Sie kappte den Leitsatz am Montag ...

Moskau (APA/Reuters) - Russlands Notenbank hat auf den Konjunktureinbruch mit einer Zinssenkung reagiert. Sie kappte den Leitsatz am Montag um einen vollen Punkt auf 11,5 Prozent. Experten hatten mit diesem Schritt gerechnet. Angesichts der westlichen Sanktionen wegen der Ukraine-Krise und dem Preisverfall des wichtigsten Exportguts Öl droht dem Land eine Rezession.

Die Währungshüter um Notenbankchefin Elvira Nabiullina signalisierten, dass sie bei sinkenden Inflationsrisiken zu einer weiteren Lockerung der Geldpolitik und damit zu Konjunkturhilfen bereit sind. Zuletzt hatte sich die Inflationsrate im Mai auf 15,8 Prozent verringert, nachdem die Jahresteuerung im März noch bei 16,9 Prozent gelegen war. Zugleich war die Wirtschaftsleistung im April zum Vorjahr um 4,2 Prozent eingebrochen - der größte monatliche Rückgang seit 2009.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren