Generali will in spanische Bank investieren

Rom/Triest (APA) - Generali will im Ausland wachsen. 50 Millionen Euro will die italienische Versicherungsgruppe investieren, um sich an dem...

Rom/Triest (APA) - Generali will im Ausland wachsen. 50 Millionen Euro will die italienische Versicherungsgruppe investieren, um sich an dem Banco di Credito cooperativo, einer Tochter der spanischen Bankengruppe Cajamar, zu beteiligen. Der Einstieg bei der spanischen Bank soll über eine Kapitalaufstockung im Wert von 300 Mio. Euro erfolgen, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung „Milano e Finanza“ am Dienstag.

Generali ist bereits 2004 einer Partnerschaft mit der Cajamar-Tochter eingegangen. Der Triester Konzern ist die achtstärkste Versicherungsgruppe in Spanien und will mit Allianzen weiterhin wachsen.

Generali will mehr Geld an seine Aktionäre ausschütten. Dividenden von zusammengerechnet mehr als fünf Milliarden Euro sind bis Ende 2018 vorgesehen, teilte der italienische Versicherungskonzern kürzlich mit. Im vergangenen Jahr wurden 930 Millionen Euro vom Gewinn ausgezahlt. Das Unternehmen teilte zudem mit, bis 2018 zusätzlich 500 Millionen Euro einsparen zu wollen. Bisher waren bis 2016 eine Milliarde Euro eingeplant.

~ ISIN IT0000062072 WEB http://www.generali.com ~ APA208 2015-06-16/11:27

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren