Hotelprojekt bewegt zwölf Mio. Euro

Die Mountain Residences GmbH investiert mitten in Lermoos in das Pure Appartement Hotel. Baubeginn ist Anfang Juli.

© geisler-trimmel.com

Von Alexander Paschinger

Lermoos –Rund um den 4. Juli geht es los: Dann wird das ehemalige Café Simon in Lermoos abgerissen. Vier Wochen sind für das Entfernen der alten Bausubstanz vorgesehen, dann soll an diesem Platz etwas Neues entstehen: Das Pure Appartement Hotel der Seefelder Mountain Residences. Bis Ende Februar sollte das Hotel mit seinen 78 Betten in Suiten, Appartements und Chalets samt Restaurant und Grand Café fertig sein. Zwölf Millionen Euro werden investiert.

„Wir sind ein Großinvestor mit einigen Mitinvestoren“, stellt Marc de Vocht die Gesellschaft Mountain Residences vor. „Betrieben wird das Hotel von der Familie Hofherr“, ergänzt er. Beim Pure handle es sich um einen Beherbergungsbetrieb, „Investoren buchen, wenn sie nach Lermoos kommen sollten, wie jeder andere Gast ein“. Auch BM Maria Zwölfer betont, dass „es hier keine Zweitwohnsitze geben wird“.

Vielmehr interessierten aber den Gemeinderat am Montagabend die Baustelleneinrichtung und Details zum Bauablauf. Denn von Anfang Juli bis 12. Dezember ist eine Sperre der Silbergasse notwendig. Da müsse Rücksicht etwa auf die Veranstaltung „Kulinarium“ im September genommen werden. „Auf jeden Fall“, betont de Vocht.

Eine zweite Baustelle im Dorfzentrum wirft ihre Schatten voraus: Das Baubezirks- amt möchte die Straße beim „Kirchensteig“ neu asphaltieren. „Nicht in der Hochsaison“, hoffen die Gemeinderäte. „Wir werden in einer Besprechung mit allen einen geeigneten Termin im Spätsommer oder Herbst finden“, so BBA-Chef Wolfgang Haas.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte