Südkoreas Außenminister besucht erstmals seit Amtsantritt 2013 Japan

Seoul/Tokio (APA/dpa) - Erstmals seit vier Jahren besucht ein südkoreanischer Außenminister wieder das Nachbarland Japan. Yun Byung-se werde...

Seoul/Tokio (APA/dpa) - Erstmals seit vier Jahren besucht ein südkoreanischer Außenminister wieder das Nachbarland Japan. Yun Byung-se werde am Sonntag zum 50. Jahrestag der Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden Ländern unter anderem zu Gesprächen mit seinem japanischen Amtskollegen Fumio Kishida nach Tokio reisen, teilte das Außenministerium in Seoul am Mittwoch mit.

Im Mittelpunkt des geplanten Treffens stehen die von historischen Ereignissen belasteten bilateralen Beziehungen sowie das weitere Vorgehen im Atomstreit mit Nordkorea und die Lage in der Region.

Yuns Vorgänger war im Mai 2011 der bisher letzte südkoreanische Außenminister in Japan. Yun ist seit 2013 im Amt. Im März dieses Jahres war Yun allerdings in Seoul Gastgeber eines Dreier-Treffens mit seinen Amtskollegen aus Japan und China.

Insbesondere Südkorea und China werfen der japanischen Regierung vor, die Kriegsvergangenheit des Landes verschleiern zu wollen. Dazu zählt etwa die von der kaiserlichen japanischen Armee betriebene Sexsklaverei während des Zweiten Weltkrieges. Auch streiten sich Tokio und Seoul um eine Felseninselgruppe im Meer zwischen beiden Ländern. Im Bewusstsein vieler Koreaner sitzt die Schmach der japanischen Kolonialherrschaft (1910-45) noch immer sehr tief.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren