34-jähriger Salzburger fuhr Auto seines Vaters in OÖ zu Schrott

Seewalchen am Attersee/St. Gilgen (APA) - Ein 34-jähriger Salzburger ohne Führerschein hat das nicht zum Verkehr zugelassene Auto seines Vat...

Seewalchen am Attersee/St. Gilgen (APA) - Ein 34-jähriger Salzburger ohne Führerschein hat das nicht zum Verkehr zugelassene Auto seines Vaters in Oberösterreich zu Schrott gefahren. Ein Alko-Test bei dem Lenker war positiv. Das teilte die Landespolizeidirektion in einer Presseaussendung am Mittwoch bekannt.

Der Mann aus St. Gilgen suchte nach einem Lokalbesuch am vergangenen Sonntagabend die Wohnung seiner Eltern in Oberösterreich auf, die zu diesem Zeitpunkt nicht daheim waren. Er nahm sich den Wagen seines Vaters und wollte damit nach Hause fahren. Doch in Seewalchen im Bezirk Vöcklabruck kam er - laut eigenen Angaben wegen eines entgegenkommenden Fahrzeugs - von der Straße entlang vom Attersee ab. Er fuhr eine Einzäunung um und stürzte auf einen zwei Meter tiefer liegenden Badeplatz. Dort überschlug sich der Pkw. Der Lenker wurde dabei leicht verletzt. Das Auto ist ein Totalschaden.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren