Auch in Polen keine Kartellhürden für möglichen Prokon-Kauf

Karlsruhe (APA/dpa) - Nach dem deutschen Bundeskartellamt hat jetzt auch die polnische Kartellbehörde grünes Licht für den angestrebten Kauf...

Karlsruhe (APA/dpa) - Nach dem deutschen Bundeskartellamt hat jetzt auch die polnische Kartellbehörde grünes Licht für den angestrebten Kauf der deutschen Windenergiefirma Prokon durch den Karlsruher Energiekonzern EnBW gegeben. Damit sei aus kartellrechtlicher Sicht der Weg frei für einen Erwerb des insolventen Unternehmens, teilte EnBW am Mittwoch mit.

Die Zustimmung der polnischen Behörde, die nach Angaben ihres Sprechers am Dienstag erteilt wurde, war nötig, da Prokon auch dort Windparks betreibt.

Vor einem möglichen Kauf durch die EnBW muss aber noch die Gläubigerversammlung am 2. Juli abstimmen, ob der Karlsruher Energieversorger zum Zuge kommt. EnBW hatte sich zuvor im Bieterverfahren für das Investorenmodell mit dem besten Angebot durchgesetzt und will Prokon um 550 Mio. Euro erwerben. Der Verein „Freunde von Prokon“, in dem rund 10.000 Gläubiger organisiert sind, macht sich hingegen für eine Genossenschaftslösung stark.

~ ISIN DE0005220008 WEB http://www.enbw.com ~ APA575 2015-06-17/20:27

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren