Ärger für Londons Bürgermeister Johnson wegen eines Videos

London (APA/dpa) - Der Londoner Bürgermeister Boris Johnson ist für starke Worte bekannt. Jetzt hat er Ärger wegen eines Videos: Es zeigt de...

London (APA/dpa) - Der Londoner Bürgermeister Boris Johnson ist für starke Worte bekannt. Jetzt hat er Ärger wegen eines Videos: Es zeigt den strohblonden Politiker, wie er vom Fahrrad aus einen Taxifahrer wüst beschimpft. „Verpiss dich und stirb“, ruft Johnson dem Fahrer zu. Ein Passant filmte und ließ das zehn Sekunden lange Filmchen den Boulevardblättern „Sun“ und „Daily Mail“ zukommen.

Der Bürgermeister, der an diesem Freitag seinen 51. Geburtstag feiert, äußerte sich auf dpa-Anfrage zunächst nicht. Sein Büro verbreitete aber ein Statement eines „engen Verbündeten“, der mit den Worten zitiert wurde: „Boris hat jede Woche Dutzende zufällige Unterhaltungen mit Londonern. Viele sind produktiv und freundlich, manche sind bunt, ich weiß, dass die meisten glücklich enden.“ Dieser Taxifahrer sei seines Wissens ein notorischer Zwischenrufer.

Laut „Mail“ ging es in dem Streit um den umstrittenen Fahrdienst-Vermittler Uber, gegen den Londons Taxifahrer wie viele Kollegen in aller Welt protestieren. Sie fühlen sich von Bürgermeister Johnson, der bei den Konservativen als möglicher Nachfolger für Premierminister David Cameron gehandelt wird, nicht ausreichend unterstützt. Im Video scheint der Taxifahrer den Streit zu beginnen, er ruft Johnson zu: „Du bist einer von denen!“.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren