Prager Börse schließt erneut klar schwächer

Prag (APA) - Die Prager Börse hat die Sitzung am Donnerstag erneut deutlich schwächer beendet. Der tschechische Leitindex PX verlor um 1,10 ...

Prag (APA) - Die Prager Börse hat die Sitzung am Donnerstag erneut deutlich schwächer beendet. Der tschechische Leitindex PX verlor um 1,10 Prozent auf 967,38 Punkte. Das Handelsvolumen lag bei 0,82 (zuvor: 0,76) Mrd. tschechischen Kronen.

Belastend wirkten vor allem die enttäuschende Performance von CEZ-Aktien. Nachdem die Papiere des Energieversorgers am Vortag ex-Dividende gehandelt wurden und folglich deutlich im Minus geschlossen hatten, ging es heute nochmals 3,70 Prozent auf 547,0 Kronen abwärts. Damit verzeichneten die Aktien den niedrigsten Stand seit April 2014.

Auch die weiteren Schwergewichte schlossen im Minus. Erste Group sanken 1,00 Prozent auf 680,0 Kronen und O2 reduzierten sich 1,03 Prozent auf 96,0 Kronen. Komercni Banka gingen mit einem moderaten Abschlag von 0,19 Prozent auf 5.239,0 Kronen aus dem Handel.

~ ISIN XC0009698371 ~ APA522 2015-06-18/17:15


Kommentieren