Dijsselbloem geht als Favorit in Eurogruppen-Wahl

Luxemburg (APA/dpa) - Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem (49) hat nach Einschätzung von EU-Diplomaten gute Chancen auf eine Wiederwahl. Spe...

Luxemburg (APA/dpa) - Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem (49) hat nach Einschätzung von EU-Diplomaten gute Chancen auf eine Wiederwahl. Spekulationen, wonach sein spanischer Herausforderer Luis de Guindos (55) acht Staaten hinter sich wisse, dürften übertrieben sein, hieß es am Rande eines Treffens der Eurogruppe am Donnerstag in Luxemburg. Insgesamt sind 19 Ressortchefs stimmberechtigt.

De Guindos werde weiter von Deutschland unterstützt. Weitere Kandidaten könnten sich nicht mehr bewerben.

Der niederländische Sozialdemokrat Dijsselbloem führt die Euro-Finanzminister seit knapp zweieinhalb Jahren. Seine Amtszeit endet am 21. Juli. Die Wahl ist nun für den 13. Juli angesetzt; sie war am Mittwoch kurzfristig wegen der Griechenland-Krise verschoben worden.

Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy könnte den Eurogruppen-Vorsitz auch beim Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs am Donnerstag und Freitag nächster Woche (25./26.6.) in Brüssel ansprechen, sagte ein Diplomat. Der konservative Regierungschef aus Madrid hatte seinen Minister bereits im März ins Rennen geschickt.


Kommentieren