Republik Moldau ringt nach Rücktritt von Premier um neue Koalition

Chisinau (APA/dpa) - Nach dem Rücktritt des prowestlichen Regierungschefs in der Republik Moldau, Chiril Gaburici, will dessen Lager eine ne...

Chisinau (APA/dpa) - Nach dem Rücktritt des prowestlichen Regierungschefs in der Republik Moldau, Chiril Gaburici, will dessen Lager eine neue Koalitionsregierung bilden. Die prorussische Opposition in der früheren Sowjetrepublik konnte sich mit ihrer Forderung nach Neuwahlen nicht durchsetzen.

Innerhalb von drei Monaten soll die künftige Führung des in die EU strebenden Landes stehen, berichteten Medien in der Hauptstadt Chisinau am Donnerstag weiter. Gaburici hatte im Skandal um wohl gefälschte Diplome vergangenen Freitag nach vier Monaten im Amt seinen Rücktritt erklärt. Die Regierung bleibt geschäftsführend im Amt und wird von einem der Stellvertreter Gaburicis geleitet.


Kommentieren