Schüsse bei Partys in den USA - Ein Toter, viele Verletzte

Detroit (Michigan)/Philadelphia (APA/dpa) - Bei Schüssen während einer großen Party mit Hunderten Gästen in Detroit ist nach US-Medienberich...

Detroit (Michigan)/Philadelphia (APA/dpa) - Bei Schüssen während einer großen Party mit Hunderten Gästen in Detroit ist nach US-Medienberichten ein 20 Jahre alter Mann getötet worden. Mehrere weitere Menschen wurden verletzt. Die Hintergründe für die Tat am Samstag im US-Staat Michigan waren zunächst unklar. Gleiches galt auch für einen Zwischenfall in Philadelphia an der US-Ostküste.

Dort eröffnete nahezu zeitgleich ein Unbekannter das Feuer auf die Teilnehmer eines großen Picknicks. Dort gab es Medienberichten zufolge neun Verletzte, darunter zwei Kinder und ein Baby.

Zu den Schüssen in Detroit kam es dem Sender CNN zufolge, während rund 400 Menschen am Samstag auf einem Basketballfeld eine große Kindergeburtstagsparty feierten. Ein Mann erlitt demnach tödliche Verletzungen, drei Frauen und sechs Männer wurden verletzt. Ein Opfer schwebte nach Informationen der „Detroit Free Press“ am Sonntag noch in Lebensgefahr. Die Polizei vermutet demnach, dass eine einzelne Person Ziel des Angriffs war.

Die Ermittlungen seien schwierig, weil Augenzeugen sich weigerten, mit der Polizei zusammenzuarbeiten, wurde der stellvertretende Polizeichef der Stadt, Steve Dolunt, zitiert. Es sei ein Wunder, dass kein Kind zu Schaden gekommen sei, sagte Dolunt.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Unterdessen schoss in Philadelphia (Pennsylvania) ein Unbekannter auf die Teilnehmer eines großen Picknicks. Laut dem „Philadelphia Inquirer“ wurden neun Menschen verletzt, unter ihnen zwei Kinder und ein Baby. Den Angaben zufolge hatten sich etwa 50 Menschen versammelt, als der Täter mit einer Schrotflinte in die Menge schoss.


Kommentieren