Asyl - Taferl-Aktion für SPÖ Oberösterreich „ein Fehler“

Linz (APA) - „Diese Aktion war ein Fehler.“ - Der oö. SPÖ-Landesgeschäftsführer Peter Binder hat am Montag eingeräumt, dass die Plakataktion...

Linz (APA) - „Diese Aktion war ein Fehler.“ - Der oö. SPÖ-Landesgeschäftsführer Peter Binder hat am Montag eingeräumt, dass die Plakataktion der Linzer Sozialdemokraten „sowohl von der Wahl der Mittel als auch von der Wahl der Worte falsch“ gewesen sei. „Wir stehen für den Respekt und die Verantwortung der Menschen füreinander. Diese Position wurde mit den Plakaten konterkariert.“

„Wir akzeptieren die Entschuldigung und das Eingeständnis des Linzer Bürgermeisters, dass die heutige Plakataktion der Linzer SPÖ mehr als unglücklich war“, so Binder in einer Presseaussendung. Massenquartiere, in denen Hunderte Menschen auf engsten Raum zusammengepfercht werden, seien aber „alles andere als menschenwürdig“. Er appelliere daher an die ÖVP, alles dafür zu tun, dass man Unterkünfte für maximal 50 Personen schaffe, wie es in OÖ versucht werde.

Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) sagte am Rande des Treffens zwischen Regierung und NGOs zum Thema Asyl in Wien, er mische sich normalerweise nicht in regionale Angelegenheiten, aber die Linzer Organisation habe sich entschuldigt - und das begrüße er.

~ WEB http://www.spoe.at ~ APA411 2015-06-22/15:40


Kommentieren