Entgeltliche Einschaltung

Arbeitspapier für Familiensynode im Vatikan veröffentlicht

Vatikanstadt (APA) - In etwas über drei Monaten beginnt im Vatikan die Versammlung der Bischofssynode zum Thema Familie. Dazu hat der Vatika...

  • Artikel
  • Diskussion

Vatikanstadt (APA) - In etwas über drei Monaten beginnt im Vatikan die Versammlung der Bischofssynode zum Thema Familie. Dazu hat der Vatikan am Dienstag das Arbeitsdokument - das sogenannte „Instrumentum Laboris“ - vorgestellt.

Das „Instrumentum Laboris“ ist aus dem Abschlussdokument der vergangenen Versammlung zu dem Thema - einer Sondersynode der Bischöfe - im Vorjahr hervorgegangen. Zu fast allen Kapiteln aus dem Vorläufertext gibt es Ergänzungen, Erweiterungen oder Vorschläge. Meistens beziehen sie sich auf einzelne Begriffe oder Ideen der Vorlage und führen diese weiter aus.

Entgeltliche Einschaltung

Häufiger als im Originaldokument findet sich der Verweis auf wiederverheiratete Geschiedene und auf deren Schwierigkeiten. Das Dokument befasst sich auch mit den Ängsten junger Paare vor der Ehe. Viele Paare würden angesichts der Aussicht auf ein mögliches Scheitern der Ehe auf dieses Sakrament verzichten. Im Dokument wird auch auf die wirtschaftlichen Schwierigkeiten hingewiesen, die junge Paare daran hindern, eine Familie zu gründen.

An einigen Stellen gestärkt worden ist auch die Rolle der Frau. Es geht um Würde und Rechte, aber auch um die Übernahme von Verantwortung in der Kirche. Nicht unkritisch gesehen werden allerdings einige Auswüchse des Feminismus.

50 x € 100,- Heizkostenzuschuss zu gewinnen

TT-ePaper 4 Wochen gratis ausprobieren, ohne automatische Verlängerung

Das Arbeitspapier für die bevorstehende Bischofssynode zu Ehe und Familie stellten am Dienstag der Generalsekretär der Bischofssynode, Kardinal Lorenzo Baldisseri, der Generalrelator der Versammlung, Kardinal Peter Erdö, und ihr Sondersekretär, Erzbischof Bruno Forte, vor. Das Papier ist die Arbeitsgrundlage für die Debatten der XIV. Ordentlichen Generalversammlung der Synode, die vom 4. bis 25. Oktober zum Thema „Die Berufung und Mission der Familie in der Kirche in der modernen Welt“ tagt.

Bisher liegt das Arbeitspapier nur auf Italienisch vor, teilte der Vatikan mit. Basis für die Erstellung des Dokuments sind die Antworten auf einen Fragebogen, den der Vatikan vergangenes Jahr an sämtliche Bischofskonferenzen weltweit verschickt hatte.


Kommentieren

Entgeltliche Einschaltung